Heute in meiner Stadt

Heute in meiner Stadt. Foto: Moritz Grebner

Was passiert heute, am 10. Dezember 2020 auf der Welt?

Verschoben auf Frühjahr 2021

We invite artists, activists and citizens of Munich who have migrated from their home and ask them to tell us a key event that takes place in their city of origin on the 10th of December.
Wir laden Künstler_innen, Aktivist_innen und Münchner Bürger_innen ein, uns von einem tagesaktuellen Ereignis aus ihrer Stadt zu berichten, die sie aus unterschiedlichen Gründen verlassen haben.

Mit: Asaf (Hod haScharon / Israel), Donika (Pristina / Kosovo), Lena (St. Petersburg / Russland), Karim (Hama / Syrien), Rania (ihr Handy), Sapir (Heidelberg / Deutschland).

Täglich werden wir mit News in Echtzeit überflutet, die uns das Gefühl vermitteln, immer live dabei zu sein. Diese Nachrichten aus aller Welt beeinflussen unsere Vorstellung über den Alltag vor Ort. Doch wie beschreiben Menschen, die aus unterschiedlichen Gründen ihre Stadt verlassen haben, diesen Ort? Im Stil einer Revue unternehmen wir eine Reise nach St. Petersburg, Pristina, Hama, Hod haScharon und in weitere Städte. Die Botschafter_innen dieser Orte erzählen von Begebenheiten, die sie als charakteristisch für ihre Stadt empfinden – und über die die „Tagesschau“ garantiert nicht berichten wird.

Die Form dieser Erzählungen ist vielfältig: Ein Text, eine Skype-Liveschalte, ein Lied, eine Szene aus einem Theaterstück oder Film, alle aber beschreiben ein Ereignis am 10. Dezember. Ein speziell für diesen Abend gestalteter Soundteppich von DJ Raffaele Virgadaula umrahmt die unterschiedlichen Erzählungen.

Raffaele Virgadaula sammelt und remixt die Wunschlieder der Botschafter_innen von „Heute in meiner Stadt“ und übersetzt ihre Geschichten und Erfahrungen ins Musikalische.
Vivaldi, Jodler, Tarantella, afrikanische, bosnische, arabische und nordeuropäische Lieder, Balkan und vieles mehr werden vermengt und zum crossing global remixed.

Veranstaltungsteilnehmer_innen haben die Möglichkeit, die aktuelle Ausstellung "Von der Isar nach Jerusalem — Gabriella Rosenthal (1913-1975) — Zeichnungen ", die u.a. einen Einblick in das damalige „Heute“ der Stadt Jerusalem der 1930er Jahre gibt, von 18.15 bis 19.00 Uhr kostenfrei zu besuchen.

Der Erlös geht zu 100% an die Sprachwerkstatt des Bellevue di Monaco.

Anmeldung
www.muenchenticket.de
anmeldungbellevuedimonacode

 

Eintritt
6 €, 4 € ermäßigt

Veranstaltungsort
Jüdisches Museum München

Veranstalter
Einen Veranstaltung des Bellevue di Monaco in Kooperation mit dem Jüdischen Museum München.

www.bellevuedimonaco.de
Ein Museum der Landeshauptstadt München