Erinnerungs–Container Reichenbachstraße

Rundgang mit Christian Springer

»Hilfe! Wir werden verbrannt!«

Rundgang mit Christian Springer

Dieser Hilferuf ertönte lautstark am Abend des 13. Februar 1970, als bereits dutzende Menschen im jüdischen Gemeindehaus in der Reichenbachstraße 27 von Flammen und Rauch eingeschlossen waren. Im Vorderhaus war ein jüdisches Altersheim unter­gebracht, es war Schabbat, die meisten Bewohnerinnen und Bewohner waren daher daheim. Sieben Menschen konnten sich nicht retten, sie wurden bei diesem Brandanschlag grauenvoll ermordet.
Zum 50. Jahrestag erinnert ein szenischer „Erinnerungs-Con­tainer“ vor dem Gärtner­platz­theater an diese bis heute unaufgeklärte anti­semitisch motivierte Tat. Dieser gibt Auskunft über die genauen Abläufe des Geschehens, hält das Andenken der Opfer wach und ist gleichzeitig Mahnung für die Gegenwart.

Eine Installation von Christian Springer / Initiative Schulterschluss mit Unterstützung der Landeshauptstadt München, Kulturreferat und dem Jüdischen Museum München sowie Branddirektion München, Staatstheater am Gärtnerplatz, Evangelische Akademie Tutzing, Katholische Seel­sorge an der KZ-Gedenkstätte Dachau und Fachbereich Dialog der Religionen im Erzbischöf­lichen Ordinariat.

Konzeption und Gestaltung
Alfred Küng und Katharina Kuhlmann

Rundgang mit Christian Springer
So. 1. März 2020 | 16.00 Uhr

Teilnahme kostenlos, keine Anmeldung erforderlich
Treffpunkt: Foyer Jüdisches Museum München

Buchung und Beratung:
fuehrungen.jmmmuenchende
Tel. +49 89 233 29402

10. Februar 2020–1. März 2020

Eintritt
kostenlos

Veranstaltungsort
Installation am Gärtnerplatz

Ein Museum der Landeshauptstadt München