Jüdische Lebenswege

Installation SACHEN in der Dauerausstellung © Daniel Schvarcz

in München

In diesem Workshop in der Dauerausstellung treffen die Teilnehmenden Jüdinnen und Juden aus München, die in der Vergangenheit lebten. Anhand von Ausstellungsobjekten sowie schriftlichen und fotografischen Quellen werden deren Biografien nachgezeichnet. Welche Handlungsspielräume standen den Menschen zu ihren Lebzeiten offen und wie konnten sie diese nutzen? Die Teilnehmenden gestalten rund um diese Fragen den Workshop aktiv mit und können so den einzelnen Biografien individuell nachspüren.

Inhalte
Ethik, Religionslehre, Geschichte, Sozialkunde, 19. Jahrhundert, 20. Jahrhundert, jüdische Geschichte, München, Diversität/Vielfalt, Teilhabe, Emanzipation, Emigration/Exil, Nationalsozialismus, Displaced Persons

Workshop empfohlen ab 14 Jahren, weiterführende Schulen, Berufsschulen, außerschulische Bildungseinrichtungen

zurück

Dauer
90 Min.

Kosten
45 €, Eintritt entfällt

Teilnehmerzahl
max. 25 Personen

Besuch planen
Haben Sie Fragen zu diesem Angebot? Gern stehen wir Ihnen telefonisch unter +49 89 233 29402 oder via E-Mail zur Verfügung.

Anfrage

Ein Museum der Landeshauptstadt München