Erinnerungsort Olympia-Attentat

München 1972

Der Erinnerungsort Olympia-­Attentat München 1972 ist den zwölf Opfern des Terroranschlags gewidmet: den elf israelischen Sportlern und dem deutschen Polizisten, die von den Attentätern getötet wurden. Ihre Biografien stehen am Erinne­rungsort im Mittelpunkt, eine filmische Installation bringt den Besucher_innen außerdem die exakten zeitlichen Abläufe der Geiselnahme näher und ordnet die historisch überlieferten Film­ und Audiodokumente der Ereignisse in ihrer politischen Dimension aus heutiger Sicht ein.

Der Erinnerungsort Olympia-­Attentat München 1972 wurde 2017 zum 45. Jahrestag des Geschehens vom Freistaat Bayern eröffnet. Das Jüdische Museum München unterstützte das Projekt inhaltlich, die Landeshauptstadt München finanziell. Das Jüdische Museum München bietet Rund­gänge zum Erinne­rungsort an, die auch für Schulklassen ab der 9. Jahrgangsstufe geeignet sind.

Sprachen: Deutsch, Englisch und weitere Sprachen nach Verfügbarkeit.

Rundgang im Olympiapark für Erwachsene und Familien

zurück

Dauer
90 Min.

Kosten
bis 5 Personen/Schulklassen: 45 €
bis 25 Personen: 90 €

Eintritt entfällt

Teilnehmerzahl für Erwachsene
max. 25 Personen, Treffpunkt U-Bahnhof Olympiazentrum (Ausgang BMW-Welt)

Barrierefreier Zugang
Kolehmainenweg 11
80809 München

Besuch planen
Haben Sie Fragen? Gern stehen wir Ihnen telefonisch unter +49 89 233 29402 oder via E-Mail zur Verfügung.

Anfrage

Ein Museum der Landeshauptstadt München