Wechselausstellung: single

Studienraumausstellung "Die Monacensia zu Gast im Studienraum: Kultur am Abgrund - Jüdisches Leben am Tegernsee"

Tegernsee, Blick auf Rottach-Egern. Aus dem Fotoalbum von Grete Weil, um 1930 Foto: Monacensia.Literaturarchiv

Mittwoch, 15. Oktober, 2014

Die Monacensia zu Gast im Studienraum
Kultur am Abgrund -
Jüdisches Leben am Tegernsee

15. Oktober 2014 bis 8. Februar 2015


Die Ausstellung zeigt Fotos und Dokumente aus dem städtischen Literaturarchiv Monacensia von Fritzi Massary, Maidi von Liebermann, Bruno Frank, Klaus Mann, Max Mohr und Grete Weil.
Thematisiert wird die Frage, wie das kulturelle Leben im Tegernseer Tal aussah, was das Zusammenleben der Einheimischen mit den zeitweise dort lebenden Künstlern ausmachte und wie sich alles schlagartig änderte, als die Nationalsozialisten das Tegernseer Tal für ihre Ideologie missbrauchten.