Wechselausstellung: single

Bilder der Ausstellungsinstalltion

Blick in die Ausstellung, Fotos: Franz Kimmel © Jüdisches Museum München

Mittwoch, 10. Februar, 2010

Unbelichtet. Münchner Fotografen im Exil

10. Februar 2010 bis 23. Mai 2010


Die Ausstellung "Unbelichtet. Münchner Fotografen im Exil", beleuchtet im Rahmen der diesjährigen Themenreihe "Fotografie" das Leben und Wirken von drei in Deutschland weitestgehend unbekannten Fotografen, die in den 1930er Jahren nach Palästina emigriert waren:


Alfons Himmelreich (1904-1993), Efrem Ilani (1910-1999) und Jakob Rosner (1902-1950).


Sie zählten zu jenen Fotografen, die das Land Israel unter britischem Mandat und den Aufbau des Staates Israel seit 1948 mit der Kamera begleiteten und das historische Bildgedächtnis Israels maßgeblich prägten. Himmelreich, Ilani und Rosner werden in der Ausstellung nun erstmals in München präsentiert und es wird ein Schlaglicht auf ihre bemerkenswerten Arbeiten gerichtet.


 


Katalog zur Ausstellung € 24,90


 


Kuratorin: Tatjana Neef


Ausstellungsgestaltung: Juliette Israël