Die Peter H. Bach Stiftung

16. März bis 23. Mai 2010


Ausstellung im Studienraum des Jüdischen Museums München

1992 widmete Peter H. Bach (1914-1998) - in Los Angeles lebender Enkel des Gründers des 1936 "arisierten" Konfektions- und Sporthauses Isidor Bach - eine Stiftung zum Ankauf von Zeugnissen jüdischer Geschichte und gab so einen wichtigen Impuls zur Gründung des Jüdischen Museums. Eine Auswahl an Ankäufen erinnert an das einst größte Konfektionshaus der Stadt und dokumentiert die Tätigkeit der Stiftung.

Kurator: Bernhard Purin