Veranstaltung: single

Montag, 14. November, 2011

Sefardische Juden in alten und neuen Welten
am Beispiel der Habsburger Monarchie
Vortrag: Dr. Felicitas Heimann-Jelinek

14. November 2011, 18.30 Uhr


Gasteig, Black Box


Eintritt: 7,00 €


Die Wiener Historikerin beleuchtet das Wirken der Sefarden, das heißt der Juden, die Ende des 15. Jahrhunderts von der Iberischen Halbinsel vertrieben wurden, an den Orten ihrer Diaspora. Besonders fokussiert werden dabei Wirkungsstätten der Sefarden in der Habsburger Monarchie und auf dem Balkan, wo nicht nur aschkenasisches und sefardisches Judentum aufeinandertrafen, sondern Juden, Moslems und Christen über Jahrhunderte in friedlicher Koexistenz lebten.


Mit freundlicher Unterstützung des Generalkonsulats der Republik Österreich.