Veranstaltung: single

Mittwoch, 09. Januar, 2013

Theodor W. Adorno & Siegfried Kracauer
"Der Riss der Welt geht auch durch mich"
Briefwechsel 1923-1966 (Suhrkamp Verlag)

9. Januar 2013, 20.00 Uhr


Kammerspiele


Telefonische Kartenreservierung in der Literaturhandlung,


Tel.: +49-89-2800135


Kracauer, Feuilletonredakteur der Frankfurter Zeitung, war bereits ein bekannter Kritiker und Essayist, als Adorno Mitte der 20er-Jahre noch seinen Lebensweg suchte. In den Zeiten des Aufstiegs des Nationalsozialismus, der Emigration, des Überlebens im Exil und des Wiederaufbaus nach 1945 ist ihre Korrespondenz ein bewegendes Dokument. Es zeigt, wie sich eine intellektuelle Freundschaft über die Wirren und Brüche des 20. Jahrhunderts hinweg zu bewahren sucht.


Einführung: Wolfgang Schopf. Es lesen: Max Simonischek und Edmund Telgenkämper.


Eine Veranstaltung der Literaturhandlung in Zusammenarbeit mit den Münchner Kammerspielen und der Offenen Akademie der MVHS.


 


Im Rahmen des 30jährigen Jubiläums der Literaturhandlung "JAHRHUNDERTBRIEFE":


Wo verdichten sich Geist, Unmittelbarkeit und zeitgeschichtliche Sensibilität in so hohem Maße wie in einigen Briefwechseln deutschsprachiger Künstler und Intellektueller des 20. Jahrhundert? In ihren Briefen zeigt sich das Raffinement einer Kultur des Briefwechsels in seiner letzten großen Blüte.


Gelesen von Schauspielerinnen und Schauspielern der Münchner Kammerspiele.