Veranstaltung: single

Coverfoto Der Vogel hat keine Flügel mehr

Autorenportrait Angelika Schrobsdorff

Fotos: DTV

Dienstag, 04. Dezember, 2012

Angelika Schrobsdorff
Der Vogel hat keine Flügel mehr

4. Dezember 2012, 19.30 Uhr


Literaturhaus, Salvatorplatz 1


Telefonische Kartenreservierung in der Literaturhandlung,


Tel.: +49-89-2800135


Die Briefe Peter Schwieferts, des Bruders von Angelika Schrobsdorff, an die Mutter, die mit den Töchtern Angelika und Bettina im bulgarischen Exil lebt, sind ein einzigartiges Dokument: Es sind die Briefe eines jungen Mannes, der mit zärtlicher Sehnsucht an seiner Mutter hängt und nichts mehr erhofft als ein Wiedersehen, während der Krieg die beiden für immer trennt. Peter, der 21jährige Sohn, verlässt Deutschland 1938 und begibt sich auf eine Odyssee durch halb Europa und den Nahen Osten, bevor er schließlich mit den Truppen des Freien Frankreich gegen Hitler kämpft. Angelika Schrobsdorff hat jetzt die Briefe ihres Bruders mit einem Nachwort von Ulrike Voswinckel herausgegeben. Sie selbst floh mit ihrer jüdischen Mutter 1939 nach Sofia und hat ihrer Mutter mit dem Buch "Du bist nicht so wie andere Mütter" ein unvergleichliches Denkmal gesetzt.


"Nur wenige Berichte zeugen auf eine so evidente, aber doch stille Weise von dem, was die Würde des Menschen ausmacht und alle Geschichte übersteigt." So "Le Figaro" über die Briefe Peter Schwieferts. Die Autorin Ulrike Voswinckel, bekannt durch ihre Features für Funk und Fernsehen, stellt die Briefe vor.


Es liest der Schauspieler Sebastian Knözinger.


 


Eine Veranstaltung der Literaturhandlung in Zusammenarbeit mit dem Literaturhaus, Deutschen Taschenbuch Verlag und B´nai B´rith.